© 2017 VOR-TOUR der Hoffnung  » Kontakt  » Sitemap  » Impressum
+49 (0) 171 430 26 86

GROSSES MEDIENECHO AUFTAKT-PRESSEKONFERENZ ZUR 34. TOUR DER HOFFNUNG

Das Tour-Team präsentierte am 22.05.`17 die 34. Auflage von Deutschlands größter privat organisierten Benefiz-Radtour in Gießen bei der Möbelstadt Sommerlad.
Ganz aktuell kam kurz vor Beginn des Pressegespräches die Nachricht aus Berlin: „Kanzleramtsminister Peter Altmaier wird die Hoffnungsradler in der „Machtzentrale“ der Republik im Kanzleramt willkommen heißen“, so Toursprecher Jürgen Grünwald.
Drei Tage lang wird der Troß in Berlin und Brandenburg unterwegs sein, dabei rund 200 Kilometer zurücklegen und 2 Kinderkliniken, 17 Großsponsoren, Städte und Gemeinden besuchen.
In der Bundeshauptstadt werden die sozial engagierten Radler nicht nur im Regierungsviertel empfangen sondern auch vor dem Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten, am Brandenburger Tor und in den beiden Landesvertretungen Hessen und Rheinland-Pfalz.
Neben dem Besuch der Nachsorgeklinik für krebskranke Kinder in Bernau ist mit Sicherheit auch die Zielankunft in der Kinderklinik Friedrichshain ein emotionaler Höhepunkt, den der Sportliche Leiter Mathias Rinn so umschreibt: „Da werden wir wieder geerdet und daran erinnert, was das Ziel unseres gemeinschaftlichen Engagements ist“.
Reinhard Schargitz zeichnet zum elften Mal mit seinem Helfer-Team verantwortlich für die Verlosung eines SKODA Rapid im Wert von 20.000 Euro. Bislang erbrachte diese Aktivität innerhalb der Tour-Familie stolze 300.000 Euro.
Zum Prolog-Start am 02.08 (Stadtwerke Gießen) haben bereits viele „A-Promis“ ihr Kommen zugesagt und wollen gemeinsam mit über 200 Aktiven die 65 Kilometer lange Auftaktrunde bewältigen. Henry Maske ist ebenso mit dabei wie Johannes B Kerner, Heiner Brandt, Heike Drechsler, Bodo Bach und Walter Röhrl