© 2017 VOR-TOUR der Hoffnung  » Kontakt  » Sitemap  » Impressum
+49 (0) 171 430 26 86

TRADITIONELLES RUNDSTRECKEN-RENNEN IN AHRWEILER TOP-PROFIS DER RADSPORT-SZENE BEGEISTERN DIE ZUSCHAUER

Es schüttete von oben, es war naß und unangenehm kalt – nicht die allerbesten Voraussetzungen zur 69. Auflage des Traditionsrennen „Großer Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt“.
Hatten die Senioren und Nachwuchsfahrer noch mit erheblichen Wetterunbilden am Vormittag zu kämpfen, so waren die äußeren Bedingungen spätestens zum Hauptrennen fast optimal. Sichtbares Zeichen: Eine dicht gedrängte Zuschauermenge entlang des 1,2 Kilometer langen Dreieckskurses.
Mit Sicherheit war dies auch der Tatsache geschuldet, daß erstmals seit 20 Jahren wieder Profis „aus der ersten Reihe“ dabei waren. Rund 2000 Zuschauer erfreuten sichtlich den neuen Vorsitzenden des RSV Sturmvogel, Marc Wurms.
Mit Nils Politt und Niklas Zabel ( Katusha-Alpecin ), Christian Knees ( Team Sky ), Lennard Kemna und Nikias Arndt ( Team Sunweb ) standen gleich fünf Profis aus der World-Tour am Start.
Nach 70 Runden und 84 Kilometern fuhr Nils Politt als erster über die Ziellinie: ein beeindruckender Start-Ziel-Sieg!!
Im Rahmenprogramm waren auch die Benefiz-Radler der VOR-TOUR der Hoffnung am Start. Gerne waren sie der Einladung des Veranstalters gefolgt und machten auf ihren drei Runden Werbung für die gute Sache.
Bad Neuenahr-Ahrweiler war vor 21 Jahren quasi Geburtsort der äußerst erfolgreichen Tour, die seit 1996 ununterbrochen immer 3 Tage lang in Rheinland-Pfalz für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder unterwegs ist.
Der Vorstand des RSV Sturmvogel überraschte die Hoffnungsradler vor ihrem Start mit einem bemerkenswerten Spendenscheck in Höhe von 500 Euro.
Marc Wurms: „Wir hoffen sehr, daß dieser Betrag zu einem tollen Spendenergebnis in 2017 beiträgt“.