© 2017 VOR-TOUR der Hoffnung  » Kontakt  » Sitemap  » Impressum
+49 (0) 171 430 26 86

Schwimmen für die Hoffnungsradler

Aktion Zur Unterstützung der Vor-Tour der Hoffnung organisieren die DLRG und das Freizeitbad Rheinböllen ein Spendenschwimmen

Rheinböllen. Zum 22. Mal treten vom 30. Juli bis 1. August wieder namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und idealistisch gesinnte Bürger kräftig in die Pedale, um krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. In diesem Jahr kommt am Montag, 31. Juli, vormittags die Vor-Tour der Hoffnung nach Rheinböllen. Die DLRG Rheinböllen und das Freizeitbad Rheinböllen wollen diese Aktion, an der aus Rheinböllen der Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht sowie Dieter Saueressig und Hans-Werner Hawig teilnehmen, unterstützen.

Denn in diesem Jahr soll es nicht nur ums Radfahren gehen sondern auch ums Schwimmen. Die DLRG und das Freizeitbad Rheinböllen wollen daher ein Spendenschwimmen organisieren. Kinder und alle die gern schwimmen, können bei dieser Aktion für einen guten Zweck mithelfen. Auf einer Spendenkarte die im Schwimmbad ausliegt, sollen Sponsoren, wie Eltern, Großeltern, Freunde, Nachbarn, Bekannte oder auch Geschäfte und Unternehmen gefunden werden, die die Aktivität der Schwimmer mit einem kleinen Geldbetrag je 100 Meter Schwimmen unterstützen. Je mehr Kilometer die teilnehmenden Schwimmer im Freizeitbad Rheinböllen absolvieren, desto höher wird also der Spendenbetrag. Die jeweilige Schwimmleistung wird auf der Teilnehmerkarte vor Ort vermerkt.

Bis 23. Juli soll das Geld von den Sponsoren eingesammelt werden und zusammen mit der Teilnehmerkarte an der Schwimmbadkasse des Freizeitbades Rheinböllen abgegeben werden. Der gesammelte Endbetrag wird dann am 31. Juli, wenn die Vor-Tour der Hoffnung in Rheinböllen Station macht, als Spende zugunsten der krebs- und leukämiekranken Kinder übergeben. Die drei Teilnehmer mit den besten Schwimmleistungen und das beste Spendenergebnis werden mit Pokal und Urkunde belohnt.

DLRG und Freizeitbad freuen sich über eine möglichst große Teilnehmerzahl. Geschwommen werden kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Bads: Montag, 14 bis 19 Uhr; Dienstag bis Freitag, 14 bis 21 Uhr; Samstag, 13 bis 18 Uhr; Sonntag, 9 Uhr bis 18 Uhr.