© 2017 VOR-TOUR der Hoffnung  » Kontakt  » Sitemap  » Impressum
+49 (0) 171 430 26 86

Erfolgreiche Vor-Tour der Hoffnung: Radler haben schon 500 000 Euro gesammelt

Kreis Neuwied/Bingen

Seit Sonntag sitzen bei der 22. Vor-Tour der Hoffnung wieder zahlreiche Radler für den guten Zweck auf dem Sattel. Und die Rekordjagd der Benefizaktion hat sich schon an Tag 3 gelohnt.

Foto: Jörg Niebergall

Denn nachdem die Radler bei der Vor-Tour im vergangenen Jahr rund 428.134 Euro an Spenden verbuchten, knackten sie in diesem Jahr bereits am späten Dienstagnachmittag die 500.000 Euro-Marke. Drei Tage lang tourte der Radlertross nun vom Start in Bingen aus in die benachbarten Kreise – vorbei an Burgen, Schlössern und, wie auf dem Weg von Münster-Sarmsheim (Kreis Mainz-Bingen) nach Langenlonsheim (Kreis Bad Kreuznach), durch ein grünes Feld Tausender Weinreben.

41 der rund 120 Radfahrer kommen aus dem Kreis Neuwied. Sie reihten sich mit ihren teils beachtlichen Schecks aus der Heimat kurzerhand bei den insgesamt 22 Stopps in den Spendenreigen ein.

Foto: Jörg Niebergall

Ein illustres Fahrerfeld mit Prominenten aus Sport, Kultur, Wirtschaft und Politik bildete auch bei der diesjährigen Tour den schillernden Rahmen für die Scheckübergaben. So strampelten für den guten Zweck unter anderem die mehrfache Biathlon-Weltmeisterin und Schirmherrin sowohl der Vor- als auch der Haupttour, Petra Behle, Box-Weltmeister Sven Ottke, die Rad-Ikonen Marcel Wüst, Alois Stöcklin und Reimund Dietzen, Zehnkampf-Weltrekordler Guido Kratschmer, die Leichtathleten Ellen Wessinghage und Dr. Franz-Josef Kemper, Schwimmstar Annika Mehlhorn, Trampolin-Olympiasiegerin Anna Dogonadze und Eislauf-Ikone Norbert Schramm. Fußballprominenz radelte mit Frank Hartmann, Britta Unsleber und Edgar Steinborn mit, ebenso die Spitze der Landespolitik, vertreten durch Landtagspräsident Hendrik Hering, Wissenschaftsstaatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro (beide SPD), die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner und ihr Vize Christian Baldauf.

Gleich vier Mal überraschte Turn-Legende und CDU-Bundestagsabgeordneter Eberhard Gienger die zahlreichen Besucher bei den Stopps in Boppard, Bacharach, Alzey und Bingen mit einem spektakulären Fallschirmabsprung. Für Partystimmung zeichnete wieder Schlagerstar Chris Bennett verantwortlich. Zahlreiche Jungen und Mädchen aus den Kindergärten der Tour-Stopp-Orte hatten eigens den von Bennett komponierten Toursong „Für alle Kinder dieser Welt“ eingeübt und genossen ihren Auftritt sichtlich. Und wenn noch etwas Zeit war, packte Bennett seine Stimmungskracher aus und lud zu Tanz und Polonaise ein.

Am kommenden Freitag werden die Vertreter der Vor-Tour im Rahmen der Haupttour in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz ihren Super-Scheck übergeben. Das ist auch der Startschuss für Kümmerer und Vor-Tour-Chef Jürgen Grünwald, bis zur 23. Auflage der Benefizaktion im nächsten Jahr wieder die Voraussetzungen für eine neue Bestleistung zu stellen. Ausgangspunkt wird dann Daun in der Eifel sein. Von dort aus sollen, so Grünwald, Vor-Tour-Duftmarken an der Mosel und in der Vulkaneifel gesetzt werden. 2019 soll die 24. Vor-Tour der Hoffnung in Trier starten.