© 2017 VOR-TOUR der Hoffnung  » Kontakt  » Sitemap  » Impressum
+49 (0) 171 430 26 86

Golfer spielen zugunsten der Vor-Tour der Hoffnung

Charity-Golftumier beim Golf-Club Rhein-Wied e.V.

EIMBACH-WEIS. Die Vor-Tour der Hoffnung findet seit vielen Jahren in Rheinland-Pialz statt und machte mit dem Charity-Golftumier beim Golf-Club Rhein-Wied e.V. Halt im Neuwieder Stadtteil Heimbach· Weis. Volker Gelhard ist seit vielen Jahren begeisterter Unterstützer und Teilnehmer der Vor-Tour der Hoffnung und hat das Golfturnier in Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Verein aus derTaufe gehoben.

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund eine halbe Million Menschen an Krebs. Eine heimtückische Krankheit. Besonders hart ist es, wenn Kinder betroffen sind. Und deshalb setzen sich seit vielen Jahren Prominente, Sportler und Politiker dafür ein, diesen Kindem zu helfen. Die letzte Radtour mil großem Spendenaufkommen in Rheinland-Platz liegt wenige Wochen zurück, aber für die gute Sache wird nicht nur in die Pedale getreten.

Um Geld zu sammeln starten die Organisatoren über das ganze Jahr verteilt weitere Aktionen. Die erste Charity-Trophy auf der Anlage des Golf-Club Rhein-Wied sorgte für großes Interesse und ein buntes Rahmenprogramm. Für den guten Zweck wurde der Schläger geschwungen und nach den Regeln des Sports um den begehrten Sieg gespielt. 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer betraten das Grün in Heimbach-Wels und mit dabei waren prominente Sportler. Der fünflache Radweltmeister Klaus Peter Thaler hat nicht nur die sportliche Gesamtleitung der Tour inne, sondern kennt sich auch am Golfschläger aus.  Ebenfalls für den guten Zweck aktiv waren der ehemalige Eiskunstläufer Daniel Weiss sowie der 800-Meter-Läufer und fünffache Deutsche-Meister Franz-Josef Kemper. Die Sportlegenden gehören allesamt zu den langjährigen Unterstützern der Vor-Tour. Dank großzügiger Sponsoren konnten die Löcher als gewinnbringende Werbeträger vermarktet werden und der Losverkauf brachte ebenfalls eine stolze Summe ein. Der Loskauf lohnte sich auch gleich doppelt, denn die Spende floss nicht nur zu hundert Prozent in die Arbeit der Vor-Tour, sondern auf die Losbesitzer warteten attraktive Preise. Die Firma APA Werbemittel sponserte die ersten beiden Preise. Die Gewinner des ersten Preises erhielten zwei VIP-Karten für ein Champions League Spiel und Platz zwei durfte sich über zwei VIP-Tickets für das WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Aserbeidschan freuen. Die Tombola hielt Preise im Gesamtwert von rund 3.000 Euro bereit.

Durch die Abendveranstaltung als Krönung des Turniertages führte der bekannte Moderator Martin Seidler. Golfclub-Präsident Johann Wolber konnte an diesem Tag leider nicht teilnehmen, da er beim Hochzeitstag mit seiner Gattin schöne Stunden verbringen durfte, aber der ehemalige Präsident des Golf-Clubs Rhein-Wied, Klaus Hühnermann, dankte den Organisatoren stellvertretend für den Verein für die gelungene Premiere. Stolze 7.3000 Euro an Spenden konnten am Ende der Vor-Tour der Hoffnung übergeben werden.

Quelle Neuwieder Stadtzeitung

Die Vor-Tour der Hoffnung machte mit dem Charity-Golfturnier beim Golf-Club Rhein-Wied Halt im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis

Foto: Pascal Badziong