Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen
© 2018 VOR-TOUR der Hoffnung  » Kontakt  » Sitemap  » Impressum  » Datenschutz
+49 (0) 171 430 26 86

Die Benefiz-Radtour in Rheinland-Pfalz

Phantastische Klänge in der Sayner Hütte

Benefizkonzert des Musikvereines Heimbach-Weis

Bendorf-Sayn/Heimbach. Professor Dr. Salvatore Barbaro, selbst „Vor-Tour-Radler“, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, sowie Vorsitzender der Stiftung Sayner Hütte, eröffnete das große Benefizkonzert des Musikvereines Heimbach-Weis, zugunsten der Vor-Tour der Hoffnung. Barbaro hatte die Schirmherrschaft übernommen und leitete in das von Volker und Nina Gelhard organisierte Konzert ein. Die Sayner Hütte bot dabei den phantastischen Klängen der Musiker einen tollen Raum. Musikvereins-Vorsitzender Frank Schneider führte locker durch das Programm, und die Musiker boten einen bunten Musikreigen vom „Parademarsch der 18er Husaren“, über die „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel, „La Pulce D’Acaqua“ von Angelo Branduardi bis hin zum „Florentiner-Marsch“ in der ersten Halbzeit. Rund zweihundert Gäste füllten die Halle und genossen einen lauen Sommerabend bei Informationen über das Projekt der „Vor-Tour“ für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder. So konnten nach der Pause die beiden Aktiven aus Heimbach-Weis, Christel und Hans-Peter Weissenfels“ für die „Freunde für Belarus“ einen tollen Unterstützungsbeitrag für ihr Projekt von der „Vor-Tour“ entgegen nehmen. Jürgen Grünwald erläuterte das Benefizprojekt. Unter der musikalischen Leitung von Olaf Stumpf ging es dann weiter mit Filmmusiken wie „Hawai Five-O“, „Moment für Morricone“ oder „Gabriellas Song“. Mit einem Medley aus bekannten Melodien von Simon and Garfunkel klang das Konzert aus und machte den Abend zu einem vollen Erfolg für alle, die sich in vielfältiger Form daran beteiligt oder als Unterstützer und Sponsoren aufgetreten waren.