Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden Weitere Informationen

Die Benefiz-Radtour in Rheinland-Pfalz

Waltraud Dziewas aus Urbar übergibt 367,60 Euro an die VOR-TOUR der Hoffnung

Nähen ist eine ihrer großen Leidenschaften. Das zeigt sie nicht nur in der fünften Jahreszeit, wenn sie die Kostüme für die Närrinnen und Narrhalesen  in Urbar schneidert, sondern auch mit vielen weiteren Aktionen. Sie näht Sorgenfresserchen die sich um die Kindersorgen kümmern. In dem Reißverschlussmund verschwindet alles, was Kinder belastet. Angst, Streit mit den Freunden oder Geschwistern, Probleme in der Schule und, und, und. Was in der aktuellen Situation natürlich ganz oben in ihrem Nährepertoire steht sind Mund-Nasen-Masken. Ganz viele davon hat sie gefertigt und zur Verfügung gestellt.

Wenn sie dann gefragt wird was es kostet, verweist sie auf die Spendendose der VOR-TOUR der Hoffnung.  „Eure Spende kommt dort an wo sie dringend benötigt wird“ ……. nämlich bei den Kindern die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Ganz besonders wichtig sind diese Spenden im Jubiläumsjahr der VOR-TOUR der Hoffnung. Neben dem Ausfall der 25. Benefizradtour sind fast alle der 25 Jubiläumsveranstaltungen ausgefallen und damit auch viele Spenden die bei der jährlich stattfindenden Tour erradelt werden.

Umso mehr freuen sich die Kümmerer Heidi und Oswald Haese über die Spendenübergabe von Waltraud Dziewas.